Ergebnisse des zweiten Wettkampftages

Der European Cup Saarbrücken 2017 ist vorbei.
Hier die Ergebnisse vom zweiten Wettkampftag:

Männer

-81 kg:
1. Ivaylo Ivanov, BUL
2. Martin Matijass, GER
3. Jim Heijman, NED
3. Michael Kistler, SUI
5. Matthias Casse, BEL
5. Benjamin Münnich, GER
7. Magomed Edilbiev, RUS
7. Damian Stepien, POL

-90 kg:
1. Eduard Trippel, GER
2. Ciril Grossklaus, SUI
3. Piotr Kuczera, POL
3. Dario Kurbjeweit Garcia, GER
5. Franz Hättich, GER
5. Krisztian Toth, HUN
7. Julius Sonerud, SWE
7. Shota Vaniev, RUS

-100 kg:
1. Niyaz Ilyasov, RUS
2. Arman Adamian, RUS
3. Alexandre Iddir, FRA
3. Emil Mattsson, SWE
5. Viktor Demyanenko, KAZ
5. Philipp Galandi, GER
7. Ferdinand Ansah, NED
7. Patrik Moser, SUI

+100 kg:
1. Ruslan Shakhbazov, RUS
2. Tamerlan Bashaev, RUS
3. Soslan Dzhanaev, RUS
3. Kamil Grabowski, POL
5. Maciej Sarnacki, POL
5. Vladut Simionescu, ROU
7. Mustapha Abdallaoui, MAR
7. Benjamin Bouizgarne, GER

Frauen

-70 kg:
1. Antoinette Hennink, NED
2. Assmaa Niang, MAR
3. Gemma Howell, GBR
3. Clementine Louchez, FRA
5. Lena Konsolke, GER
5. Alina Lengweiler, SUI

-78 kg:
1. Guusje Steenhuis, NED
2. Abigel Joo, HUN
3. Niurguiana Nikiforova, RUS
3. Melora Rosetta, ITA
5. Mina Coulombe, CAN
5. Valentine Marchand, FRA
7. Paula Kulaga, POL
7. Sally Moon, GBR

+78 kg:
1. Tessie Savelkouls, NED
2. Sarah Adlington, GBR
3. Anzhela Gasparian, RUS
3. Elisa Marchio, ITA
5. Helene Buck, FRA
5. Kubra Kara, TUR
7. Anna Zaleczna, POL

Alle Ergebnisse und Wettkampflisten finden Sier hier:
Fotos vom zweiten Wettkampftag finden Sie hier:

Ergebnisse des ersten Wettkampftages

Der erste Tag beim European Cup Saarbrücken 2017 ist vorbei.
Hier die Ergebnisse:

Frauen

-48 kg:
1. Kelly Staddon, GBR
2. Shirine Boukli, FRA
3. Melisa Cakmakli, TUR
3. Anne Sophie Jura, BEL
5. Alexandra Pop, ROU
5. Monica Ungureanu, ROU
7. Kim Akker, NED
7. Marianne Kosonen, FIN

-52 kg:
1. Verena Thumm, GER
2. Galiya Sagitova, RUS
3. Daria Bobrikova, RUS
3. Kelly Edwards, GBR
5. Brillith Gamarra Carbajal, PER
5. Tamara Silva, SUI
7. Roxana Conradus, GER
7. Kimberley Renicks, GBR

-57 kg:
1. Sarah Harachi, FRA
2. Loredana Ohai, ROU
3. Giulia Caggiano, ITA
3. Elena Iurkina, RUS
5. Pleuni Cornelisse, NED
5. Natalia Golomidova, RUS
7. Dewy Karthaus, NED

-63 kg:
1. Hannah Martin, USA
2. Agatha Schmidt, GER
3. Diana Dzhigaros, RUS
3. Lubjana Piovesana, GBR
5. Celine Flury, SUI
5. Geke Van Den Berg, NED
7. Coralie Mary, FRA

Männer

-60 kg:
1. Bas Koffijberg, NED
2. Moritz Plafky, GER
3. Gusman Kyrgyzbayev, KAZ
3. Jorre Verstraeten, BEL
5. Yanislav Gerchev, BUL
5. Gamzat Zairbekov, RUS
7. Tim Banen, NED
7. Fabian Häßner, GER

-66 kg:
1. Sebastian Seidl, GER
2. Adlan Katchikaev, BEL
3. Aleksandr Kulikovskikh, RUS
3. Yeldos Smetov, KAZ
5. Alim Balkarov, RUS
5. Marcel Bizon, GER
7. Jesus Gavidia Mendoza, PER
7. Leon Philipp, GER

-73 kg:
1. Zhansay Smagulov, KAZ
2. Saian Ondar, RUS
3. Timo Allemann, SUI
3. Anthony Zingg, GER
5. Tom Meulensteen, NED
5. Igor Wandtke, GER
7. Nurlan Orazalin, KAZ
7. Yeldos Zhumakanov, KAZ

Alle Ergebnisse des ersten Tages finden Sie hier.
Fotos vom ersten Wettkampftag finden Sie hier.
Am Sonntag geht es weiter mit den Gewichtsklassen bis 70, bis 78 und +78  bei den Frauen und bis 81, bis 90, bis 100 und +100 bei den Männern.

Nur noch wenige Tage bis zum European Cup 2017

Montag, 10.07.2017

In 5 Tagen ist es soweit: am Samstag, dem 15.07.2017 beginnen die Kämpfe des Judo Senior European Cup 2017 in der Multifunktionshalle 80 an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken. Bis zum heutigen Meldeschluss sind fast 500 Judoka bei Judobase aus über 30 Nationen für das Turnier registriert. Damit wird der European Cup in Saarbrücken voraussichtlich der teilnehmerstärkste Senior European Cup seit der Erfassung der Senior European Cups auf der Judo-Datenbank Judobase 2015.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wird das Turnier auf vier Wettkampfflächen ausgetragen. Zudem wird voraussichtlich, vorbehaltlich der Bestätigung der EJU, die Vorrunde an beiden Tagen bereits um 09:00 Uhr beginnen.

Sportlich gesehen erwarten Sie zahlreiche nationale und internationale Highlights. Seit Freitag, dem 07.07.2017, befindet sich bereits die Nationalmannschaft aus Kasachstan rund um den Weltmeister von 2009, Maxim Rakov und den Weltmeister 2015 und Vize-Olympiasieger Yeldos Smetov zur Wettkampfvorbereitung in Saarbrücken. Auch andere Nationen schicken ihre Topathleten zur WM-Vorbereitung auf das Turnier und das anschließende Trainingscamp.

Der Eintritt an beiden Tagen beträgt 10 € (7 € ermäßigt).

 

Starkes Teilnehmerfeld zeichnet sich ab

Wir schreiben den 19. Juni 2017: weniger als 4 Wochen bis zur zweiten Ausgabe des European Judo Cup 2017 in Saarbrücken. Derzeit gehen bei den Veranstaltern Meldungen aus vielerlei Nationen für das Turnier und das anschließende Trainingslager ein.

Auf Judobase sind bereits zahlreiche Topathleten gemeldet (ein Klick auf den Namen öffnet deren Profil auf Judobase). Das Turnier scheint knapp fünf Wochen vor den Weltmeisterschaften der Elite in Budapest optimal für eine Generalprobe vieler Weltklasse-Athleten terminiert zu sein. Die französischen Top-Kämpfer Walide Khyar (-60 kg), Kilian Le Blouch (-66 kg) und Loic Korval (-73 kg) stehen derzeit auf der Meldeliste. Aus Bulgarien könnten wir uns unter anderem auf den derzeit Sechstplatzierten der Weltrangliste Ivanov Ivaylo (-81 kg) freuen. Auch der Nordrhein-Westfälische Judoverband hat eine Meldung, unter Anderem mit den Nationalkämpfern Johannes und Karl-Richard Frey (beide -100 kg), Moritz Plafky (-60 kg), Vorjahressieger Anthony Zingg (-73 kg) und Marc Odenthal (-90 kg), bei Judobase eingereicht.

Ein paar starke Frauen sind natürlich auch gemeldet, unter Anderem Hannah Martin (-63 kg) aus den USA, die bereits drei Grand-Prix-Medaillen gewinnen konnte, sowie Asmaa Niang (-70 kg) aus Tunesien, ausgezeichnet mit 6 Grand-Prix-Medaillen und die Vorjahresdritte Kelly Edwards (-52 kg) aus Großbritannien, ebenfalls ausgezeichnet mit einer Grand-Prix- und einer Grand-Slam-Medaille.

Außer den öffentlich einsehbaren Meldungen auf Judobase sind die Veranstalter mit zahlreichen anderen Nationalverbänden im Gespräch. Eine sehr starke Mannschaft aus U23-Athletinnen und -Athleten aus Russland möchte am Turnier sowie am anschließenden Trainingslager teilnehmen. Ebenso finden bereits Gespräche unter Anderem mit den Judoverbänden aus Kasachstan, Schweden, den Niederlanden und der Türkei statt. Meldungen aus den deutschen Landesverbänden, sowie aus dem nahe gelegenen Ausland (Luxemburg, Belgien, Niederlande, Österreich, Frankreich und Schweiz) stehen noch aus, hier kann man sicherlich noch die Meldungen von einigen Topathleten erwarten. Das sportliche Niveau von wird somit voraussichtlich im Vergleich zum Vorjahresausgabe noch ein gutes Stück höher liegen.

Alle bei Judobase gemeldeten Athleten können öffentlich unter diesem Link eingesehen werden.

European Judo Cup 2017 in Saarbrücken

riner

Nach der erfolgreichen Ausrichtung des European Judo Cup 2016 in Saarbrücken freuen wir uns, diesen Sommer erneut Spitzenjudo an der Hermann-Neuberger-Sportschule sehen zu dürfen.

Wenige Wochen vor den Weltmeisterschaften der Senioren, die vom 28.08. – 03.09.2017 in Budapest stattfinden werden, bietet sich der European Cup in Saarbrücken als Generalprobe für die WM-Starter an.

Wie die französische Sportzeitung L’Équipe berichtet, plant der derzeit wohl beste Judoka der Welt, Teddy Riner aus Frankreich (zweifacher Olympiasieger und 8-facher Weltmeister), einen Start beim European Cup in Saarbrücken.

Wir erwarten weitere Spitzenkämpfer am 15. – 16. Juli in der Multifunktionshalle 80 der Hermann-Neuberger-Sportschule. Für das leibliche Wohl und ein attraktives Rahmenprogramm wird gesorgt sein. Vorbeischauen lohnt sich also auf jeden Fall, sowohl für den Judokenner als auch für den Judolaien.